Programm Oktober 2019 bis Mai 2020

Kleinkunst: schön&gut mit „Mary“

Geistreiche Satire und grenzenlose Fantasie mit rasantem Rollenwechsel. Der fünfte Streich von schön&gut bringt einmal mehr poetisches, politisches Kabarett auf die Bühne. Mit der spannenden Einbürgerungsgeschichte rund um Mary demontieren.000 zum Kurier


Kleinkunst: Clown Pic mit „Komische Knochen“

Betrachtungen zum Rätselwesen Mensch – und ein Leben als Clown. Erfahrungen, Erlebnisse, Geschichten: Witzig und faszinierend schaut Pic auf seine fünfzig Jahre Künstlerleben, umrahmt mit Saxophontönen und den kleinsten Seifenblasen der Welt. - Ein grosser Clown der ohne Klamauk auskommt, ein Poet der glänzenden Einfälle, die er in herrlicher Manier präsentiert. 0000zum Kurier

Film: Green Book (USA 2018)

Eine Freundschaft über soziale und rassistische Grenzen hinweg. Die stärksten Storys schreibt bekanntlich das Leben, so auch diese Geschichte aus dem Jahr 1962. - Ein afro-amerikanischer Pianist von Weltrang engagiert für seine Südstaatentournee einen italo-mexikanischen Türsteher als Chauffeur und Bodyguard. Der berührende und witzige Film wurde zu Recht mit drei Oscars ausgezeichnet.

Film: A Star is born (USA 2018)

Ein Hollywood-Klassiker mit Lady Gaga & Bradley Cooper. Ein berühmter Country-Star nimmt eine talentierte Sängerin unter seine Fittiche und macht sie berühmt. Dabei verliert er jedoch die Kontrolle über sein eigenes Leben. Das fünfte Remake dieses tragischen Musikfilmes bietet großes emotionales Schauspielerkino mit einer herausragenden Lady Gaga in ihrer ersten Filmhauptrolle.


Kleinkunst: Urs Rudin mit Sandmalerei und Livemusik

Sandbilder und Rockoldies – eine wunderbare Mischung. Bei der Kunstform Sandmalen kann die Entstehung eines auf Glas gestreuten Bildes live mitverfolgt werden. Und mit seiner eigens dafür komponierten Musik macht Urs Rudin das Ganze zu einem einzigartigen Erlebnis. Songs aus den vergangenen Jahrzehnten - live gespielt mit Oli Oesch - sorgen zudem für Ohrenschmaus und weitere Glanzpunkte. zum Kurier


Film: Wolkenbruch (CH 2018) (D)

Eine der besten Schweizer Filmkomödien und Michael Steiners bester Film; Motti, ein junger orthodoxer Jude hat immer brav getan, was seine jüdische Mutter ihm vorschreibt. Doch dann verliebt er sich in eine Nichtjüdin, eine Schickse. Die Konflikte sind vorprogrammiert und die Mutter-Sohn-Szenen gehören denn auch tatsächlich zu den Höhepunkten dieser famosen, witzigen Komödie.


Konzert: Raphael Jost in Concert

Grossartige Stimme, tolle Songs und Klavier auf höchstem Niveau; Der junge, preisgekrönte Thurgauer Jazzmusiker kann getrost als Ausnahmetalent bezeichnet werden. Mit seiner kraftvollen, warmen Stimme bewegt er sich mit Leichtigkeit zwischen Pop und Jazz und sein Gespür für eingängige Melodien zeichnen ihn ebenso aus wie seine Virtuosität auf hohem musikalischen Niveau, kurz: Musikgenuss pur! zum Kurier

Film: Birnenkuchen mit Lavendel (F 2015) (D) (abgesagt)

Wunderbar emotionales und pfiffiges Kino, wie es immer wieder aus Frankreich kommt. Seit dem Tod ihres Mannes kümmert sich die junge Witwe Louise alleine um ihren provenzialischen Birnen- und Lavendelhof sowie ihre beiden Kinder, was sie total überfordert. Doch dann tritt Pierre, ein Sonderling mit Asperger-Syndrom in ihr Leben und er entpuppt sich als derjenige, den Louise gerade braucht. – Ein Film der leisen Töne mit fabelhaften Schauspielern und einem Plädoyer fürs Anderssein.

Kleinkunst: VERI mit „UniVerität“ (abgesagt)

Die kabarettistische Antwort auf Bildungslücken, Fachkräftemangel und Pisastudien; Menschen über 50 leben in der jobmässigen Gefahrenzone. Auf Stellensuche gibt es drei Möglichkeiten: Resignieren, Weiterbilden oder zur Politik wechseln. Nicht immer korrekte, aber pfiffige und träfe Unterhaltung von mitunter geradezu grotesker Wirklichkeit.

Programm Oktober 2018 bis Mai 2019

Kleinkunst: Comedia Bluff „Meister und Margarita“

Komödie frei nach dem berühmten Roman „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakow; Mit viel Fantasie, Akrobatik und ein bisschen Magie erzählen drei famose Schauspieler, Fabrizio Pestilli, Heike Möhlen und David Labanca, die Geschichte über das Leben und Lieben im stalinistischen Moskau. Mit satirischen Seitenhieben gelingt es ihnen das Publikum zum Lachen zu bringen wo es eigentlich weinen müsste. zum Kurier

Kleinkunst: Ursus Wehrli „Kunst aufräumen LIVE!“

Aufräumen kann Spass machen – oder zum Spleen werden; Wenn Ursus nicht mit Nadeschkin auf der Bühne steht, räumt er den Kunstbetrieb auf. Er eröffnet eine neue Sichtweise auf die Kunst und zeigt mit verspielt-absurden Lösungen allenfalls dort Klarheit zu schaffen wo es am wenigsten Sinn macht! Eine unvergessliche Lektion für alle, die Kunst lieben oder Kunst hassen… 00000zum Kurier

Film: Das Menschlein Matthias (CH 1941/2017)

Das Schicksal eines Verdingkindes nach der Romanvorlage von Paul Ilg; Der kleine Matthias wächst als „Verdingbub“ bei seiner Tante auf und erlebt dort die Hölle auf Erden. Der Junge entflieht diesem Elend indem er sich zu Fuss auf die Suche nach seiner Mutter macht. - 2017 hat das SRF mit diversen Unterstützungen den Film digitalisiert und restauriert und dafür unter anderem den Schweizer Filmpreis gewonnen.

Film: Rosie (CH 2013)

Sanftes Drama um Liebe, Lebenslüge und Bevormundung; Die eigenwillige und witzige Rosie (Sibylle Brunner) kämpft nach einem Schlaganfall um ihre Lebensqualität und Würde. Nach diversen bedrohlichen Zwischenfällen nehmen sich ihre Kinder gemeinsam ihrer an. - Gisler’s Film ist keine reisserische Story, sondern die sorgfältige Schilderung der steten Veränderung, die Leben bedeutet.

Kleinkunst: Simon Chen „Typisch!“

Raffiniert, feinsinnig, spitzfindig und von herrlichem Humor - typisch Chen; In seinem zweiten Programm schlägt Simon Chen alles über denselben Leisten ohne aber den Einzelfall und andere Minderheiten zu verschonen. Mit seinem bewährten Sprachwitz, flankiert von einhändigem Glasharfenspiel nimmt der Satiriker sein Publikum mit auf eine kabarettistische Gratwanderung zwischen Absturzgefahr und Abgrundtiefe. 0000 zum Kurier

Film: Leo Sonnyboy (CH 1989)

Komödie zum Dauerbrenner Schweizer und Ausländer; Leo wird von seinem Arbeitskollegen gebeten, dessen thailändische Geliebte zu heiraten. Aus der widerwillig eingegangenen Scheinehe entwickelt sich unerwartet eine Liebesgeschichte. Rolf Lyssy gelingt es - mit Mathias Gnädinger und Christian Kohlund in den Hauptrollen - zu dem heiklen Thema eine unterhaltsame, sympathische Story zu machen.

Konzert: Drüdieter

Drüdieter präsentieren mit Witz und Drive, Music handmade in Switzerland; Während musikalisch über den Hag gegrast und gegroovt wird, schaffen raffinierte Texte den Bezug zu Aktuellem und Lokalem. Wie selbstverständlich verbinden die drei Musiker Folk und Singer-Songwriter-Tradition mit Jodellied und Ländler. Eine Alternative zur globalen Beliebigkeit und zum Heimatkitsch. 000 zum Kurier

Film: Die göttliche Ordnung (CH 2017)

Wenn die Frauen die Hosen anziehen; das späte Frauenstimmrecht in der Schweiz; Mit diesem beherzten und stimmigen Film lässt Petra Volpe das Ringen um das Frauenstimmrecht wieder aufleben und setzt ein Denkmal für all jene Menschen, die damals für gleiche politische Rechte gekämpft haben. Geboten wird jedoch keine Nostalgiefahrt, dafür beste Unterhaltung mit fein gezeichneten Charakteren.

Kleinkunst: Duo Lunatic „On Air“

Steht das Duo Luna-Tic auf der Bühne, bleibt kein Auge trocken; Claire aus Berlin und Olli aus Ostparis machen die Bühne zum Studio. Die beiden klasse Künstlerinnen – Gesang, Piano, Schauspiel - erfinden ein Radio, wie man es noch nie gehört und gesehen hat. Situationskomik wie sie sein soll, spritzig und irrwitzig… zum Kurier

frühere Programme

Titel
Programm_2019_20
Programm_2018_19
Programm_2017_18
Programm_2016_17
Titel
Programm_2015_16
Programm_2014_15
Programm_2013_14
Programm_2012_13
Programm_2011_12